Abhör- und Drohnenproblem

Tiefbayrische Familie in Istanbul – das Gesprächsprotokoll konnte nach der Detonation
nur mühsam rekonstruiert werden,
Bruchstücke sind:

Wos is a des füan Basar?
Die Damen sehen granatenmässig aus
Schau die net so o, sonst knallts
Ja wo samma dann?
In an Laden, bin in den Laden, des hoast do Bazar
aber du wüalst jo nua Ballermann
Igitt, do liegn jo lauda Dredminen

Die Schlüsselbegriffe für die Suchmaschinen führten zum überaus bedauerlichen automatischen Drohneneinsatz mit misslicher diplomatischer Verstimmung.
Wenn man halt auch nicht klar und deutlich spricht …

… bitte zum Diktat!

Auch wenn die Weihnachtszeit naht, konzentrieren Sie sich bitte!
Beim letzten Mal schrieben Sie statt Weltklimagipfel Vanillekipferl!
Das können wir uns nicht leisten!

Im 30-jährigen Krieg

oder auch im 100-jährigen, wo Katholiken und Protestanten damit beschäftigt waren, sich gegenseitig aus reinster Rechtgläubigkeit abzuschlachten – also wenn damals eine Supermacht gekommen wäre , sagen wir mal eine Dynastie aus dem Reich der Mitte, und die hätte beide Parteien zum Frieden zwingen wollen und zum Taoismus bekehren wollen – da wäre auch nichts anderes passiert als heutzutage, wo sich Schiiten und Sunniten gegenseitig abschlachten und der moralisch so erhabene Westen Frieden erzwingen und seine Werte aufdrängen will. Von aussen mit Gewalt hilft da nichts – wenn die Einsicht nicht von innen kommt. Im Moment kommt von innen nur Blut – vielleicht kommt kurz vorm Ausbluten noch Einsicht.

Rätsel: geistiger Schuhplattler

– wer fällt Ihnen dazu ein? Richtig!
Eigentlich darf es nur Einen geben – aber in Nordkorea gibt es noch einen zweiten – obwohl das viel kleiner ist als die USA!

50 Jahre Raumfahrt

mit dem Ziel, dadurch auch den Welthunger zu besiegen, und heute haben wir mehr Verhungernde als jemals zuvor: Ich glaub‘ ich leb hinterm Mond!

«< 3 4 5 6 7 >»